Brief No. 28 – Weihnachten 2060

Liebe Anne,

wie hab’ ich mich über den Brief von Dir gefreut, der mich sogleich inspiriert hat!

Darum hier folgende Szene, flott runtergetippt und unredigiert:

 

Weihnachten 2060

Die Gans war lecker. Man versammelt sich vorm Kamin mit Keksen.

Oma Anne: Wenn ich an das Weihnachten vor 40 Jahren denke…

Schwiegertochter Hanna: Und es geht wieder los…

Oma Anne: Da war Corona, die zweite Welle, und wir durften kaum aus dem Haus.

Sohn Frederik, Historiker: Na, so streng waren die Beschränkungen auch nicht, in meinen Quellen steht…

Oma Anne: Quellen Schamellen, ich war dabei, ich werde es wohl am Besten wissen. Wo ist eigentlich meine Heizdecke? Heizdecken gab es 2020 auch noch nicht.

Schwiegertochter Hanna: Anne, du übertreibst. Heizdecken gibt es, seit es Kaffeefahrten gibt.

Oma Anne: Kaffeefahrten konnte man 2020 auch nicht machen.

Sohn Frederik: Das hingegen kann schon fast wieder sein.

Oma Anne: Sach ich ja. Wo war ich stehengeblieben?

Enkelin Sophie: Irgendwo in der Antike.

Oma Anne: Du sollst nicht so frech sein. Diese Jugend! Und dann die Klamotten! Muss dein Rock so blinken?

Enkelin Sophie: Das ist IW. Intelligent Wear. Mein Rock kann auch Frischkäse bestellen, wenn mein Calciumspiegel zu niedrig ist.

Oma Anne: Und warum blinkt er jetzt gerade?

Enkelin Sophie: Weil das sexy aussieht.

Schwiegertochter Hanna: Sophie, ich bitte dich.

Oma Anne: Mein Rock bestellt nichts. Meine Sachen sind nach wie vor selbstgehäkelt. Solange mein Augenlicht noch mitmacht…

Schwiegertochter Hanna: Hier ist deine Heizdecke. Ich könnte aber auch einfach die Infrarotheizung…

Oma Anne: Papperlapapp, Infrarotheizung, sowas gab es früher auch nicht. Überhaupt hatten wir fast nichts.

Sohn Frederik: Also –

Oma Anne:  Klopapier war ein Luxusgut! Wer es richtig dicke hatte, schmückte damit den Tannenbaum. Ja, so knapp waren die Jahre damals.

Enkel Max: Gott sei Dank ist Corona weg.

Oma Anne: Im Moment.

Schwiegertochter Hanna: Nun mach dem Jungen doch keine Angst.

Oma Anne: Könnten immer wieder kommen, die kargen Seuchenjahre.

Sohn Frederik: Muddern!

Oma Anne: Ist ja schon gut. Aber ihr solltet euch schon bewusst sein, dass ihr es wirklich gut habt.

Schwiegertochter Hanna: Das wissen wir doch, Anne, das wissen wir doch.

Sohn Frederik: Likörchen, Muddern?

Oma Anne: Likörchen hatten wir…

Enkelin Sopie: … damals auch nicht. Richtig?

Oma Anne: Richtig, Kind. Es gab nur dünnen Fencheltee.

Sohn Frederik: Muddern, jetzt is’ aber gut. Du übertreibst. Natürlich hattet ihr Likör. Hier, nimm einen. Corona ist lange vorbei.

Oma Anne: Ich will keinen Likör. Ich will Scotch, wie ich ihn immer mit meiner Freundin Anne trinke! Bringt mir den guten Lagavulin, pronto!

 

In diesem Sinne, liebe Anne, ein vorweihnachtliches

PROST!

Deine Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.